ua / ru / en / de
 


«Konzern «Kievpidzemschliahbud» —
Spitzentechnologien im Tiefbau
 
 
Rekonstruktion der Schlichterowsker Freispiegelleitung in der Stadt Kyjiw
Alle Objekte des Konzerns

Bauzeit: 12.2011 – 12.2014

Gesamtlänge der Sammlerabschnitte ohne Anschlüsse: 4279 m

Sammlerdurchmesser: 600-700-900-1250-1450-2450 mm

Durchflussfähigkeit: 162,9 - 3521,0 l/s.

 

Projektziel ist die Rekonstruktion der Freispiegelleitung auf der Schlichtera-Str. im Zusammenhang mit physischem Verschleiß, der durch Gaskorrosion der Stahlbetonrohre entstand.

Die vorhandene Freispiegelleitung ist der Sammler der interregionalen Bedeutung des zentralisierten Systems der wirtschafts-kommunalen Kanalisation. Sie wurde in 1964-1965 gebaut und gehört zu den ältesten Sammlern des linksufrigen Teils der Stadt Kyjiw. Zunächst sammelte der Sammler Abwässer und leitete es aus industriell-kommunalen Bezirk "Woskresenskyj" ab, später wurden die Massive "Russaniwka" und "Beresnjaky" angeschlossen.

Analyse der städtebaulichen Situation auf dem vorhandenen Sammlerabschnitt, seines technischen Zustands, Berechnungen der hydraulischen Belastungen und Prüfung der Sammlerdurchflussfähigkeit zeigen die Zweckmäßigkeit des teilweisen Baus vom neuen Sammler als Ersatz für vorhandenen und der teilweisen Sanierung des vorhandenen Sammlers.

Für Rekonstruktionszeitraum wird der Ablaß vom Abwässerteil ins Becken der Kaunaser Freispiegelleitung umgestellt. Für Ablaß von den vorhandenen Abwässern aus dem Territorium der Industrieunternehmen und Kommunalobjekte ist im Zeitraum der Bauarbeiten die Einrichtung von temporären Kanalisationsdruckstationen vorgesehen.

Der vorhandene Sammler ist im störfallnahen Zustand. Die Inspektionskammern infolge der Gaskorrosion haben wesentliche Beschädigungen, deshalb werden sie während der Rekonstruktion aus Monolithstahlbeton mit Verwendung von verstärkter Armierung gebaut. Die Kammerinnenfläche wurde mit Hochdruckpolyäthylenblechen gesichert. Korrosionsschutz ist sowohl für Außenfläche der Kammer, als auch für metallische Konstruktionsteile vorgesehen.

Sammlerrekonstruktion ist teilweise auf offene Weise, sowie mit Hilfe von grabenfreien Technologien durchgeführt: Mikrotunnelung mit Schildkomplex AVN 1200, Durchpressen, Schildvortrieb und Stollenbau, sowie mithilfe von Sanierung der vorhandenen Rohrleitungen.

Für Rekonstruktion der Freispiegelleitung werden Stahlbetonhüllrohre für Mikrotunnelung mit der Polyäthyleneinlage und den dünnwandigen Stahlbetonhüllrohren mit Polyäthyleneinlage eingesetzt.

Die Freispiegelleitung befindet sich innerhalb der Grenzen von überschwemmten und teilweise überschwemmten Terrasse des Flusses Dnipro und charakterisiert sich durch Untergrundwasser, deshalb werden alle Arbeiten unter dem Schutz von Baugrundwassersenkung durch Tieffilterbrunnen durchgeführt.









 
 
 
Kontaktinformation
Fragen zum Fachmann
Sitemap

©  «Konzern «Kievpidzemschliahbud» 2009
Web - Site ist Produktion der Firma ADV-DVA 2009
«Konzern «Kievpidzemschliahbud»
Ukraine, 01015, Kiev, Leipziska Straße, 3-а
Tel.:+380 (44) 461-96-88 
Fax: +380 (44) 461-97-84 
office@kpsb.com.ua